Monthly Archives: März 2007

Veranstaltung: TYPO3 Business Forum am 25. April in Stuttgart

Die eintägige Konferenz am 25. April 2007 richtet sich an Marketing- und IT-Verantwortliche, die Geschäftprozesse im Internet oder Intranet umsetzen oder optimieren wollen. Im Mittelpunkt stehen Erfahrungsberichte von Unternehmen, die das Content Management System TYPO3 bereits erfolgreich einsetzen.

TYPO3 Business Forum

Das TYPO3 Business Forum findet am 25. April 2007 bereits zum zweiten Mal in Stuttgart statt. Nach der ausgebuchten Konferenz im letzten Jahr wurde das Konzept erweitert, um Marketing- und IT-Verantwortlichen noch mehr Praxisinformationen zu bieten. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider, die Geschäftprozesse im Internet oder Intranet umsetzen oder optimieren wollen. Im Mittelpunkt stehen Erfahrungsberichte von Unternehmen, die das Open Source Content Management System TYPO3 bereits erfolgreich einsetzen.

Programm im Überblick:

• Praxisberichte von Anwendern
• Content Management Experten und Anwender im Dialog
• Live-Demos und Ausstellung führender TYPO3-Dienstleister

Im Vortrag von Dr. Mucha, Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, werden die Potenziale von TYPO3 mit anderen Content Management Systemen verglichen. Anschließend stellt die TYPO3 Usergroup Stuttgart die wichtigsten Eigenschaften des Open Source Systems vor. Fünf Erfahrungsberichte von mittelständischen Unternehmen zeigen erfolgreiche Lösungen aus der Praxis. Abgerundet wird die Veranstaltung von einer begleitenden Ausstellung führender TYPO3-Dienstleister.

Anmeldung und weitere Informationen:

Das TYPO3 Business Forum findet am 25. April 2007 ab 09:00 Uhr im Forum Haus der Architekten in Stuttgart statt. Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter www.typo3-business-forum.de.

Veranstalter:

Veranstaltet wird das Forum von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH und der TYPO3 Usergroup Stuttgart.

Workshop GPL 3.0 am 13. März in Stuttgart

Experten diskutieren zu den Neuerungen der GPL Version 3

Inhalt:
Sobald Open Source Software Bestandteil der Produktpalette ist, ergeben sich auf Anbieterseite eine Vielfalt lizenzrechtlicher Fragen, die im Zusammenhang mit Weiterentwicklung und Vertrieb der freien Software stehen und auch den Vertrieb ergänzender proprietärer Produkte betreffen können.

Dieser Workshop behandelt vermittelt neben lizenzrechtlichen Grundlagen zur General Publik License (GPL) die wichtigen Neuerungen der neuen Version 3.0 der GPL.

Referent: Fabian Schäfer, Universität Karlsruhe
Moderation: Mirko Ross, Rahlfs + Ross Multimedia GmbH

Programm:

  • Grundlagen, Rechte und Pflichten der General Public License
  • „Reform“ der GPL: Neues bei der Version 3.0
  • Präsentation von Anwendungsbeispielen und aktueller Streitfälle
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion

Veranstaltungsdatum und Ort:
13.3.2007
16:00 – 19:00 Uhr

Medienzentrum Baden-Württemberg, MFG Baden-Württemberg
Breitscheidstraße 4 (Bosch-Areal)
70174 Stuttgart

Kostenlose online-Anmeldung:
Doit-online.de

The Next Big Thing: Transparente Folien-Displays

Star Trek für zu Hause: Stell Dir vor Du schaust aus dem Fenster, plötzlich verschwindet die Fensterfläche die Landschaft und wird durch einen Computer-Desktop ersetzt. In den Forschungslaboren in Pao Alto und bei Polymer Vision werden solche Gedankenexperimente wahr. Dort vewandelt sich ein transparentes Stück Folie auf Knopfdruck zum Monitor.

Transparente Monitore

„Electroluminescent Films“ heisst das Zauberwort. Dieses hauchdünne Kunstoffmaterial ist zu 75% lichdurchlässig und kann mit Hilfe von elektrischer Spannung zum Leuchten gebracht werden. Im Labor werden durch diesen Effekt Pixel erzeugt, die sich zu einem Monitor-Display vernetzen lassen.

Durch das neue Material werden spannende Anwendungen möglich: So lassen sich Fenster und Wandflächen auf Kommando in Bildschirme verwandeln, die Tageszeitung wird als ePaper auf einen Folienträger eingeblendet und das Handydisplay kann per Zugsystem vergrößert oder verkleinert werden. Die Gedanken der Produktdesigner sind bereits beflügelt.

1 2 3