Second Life bashing

Wer eine PR-Welle los tritt muss damit rechnen, dass am Ende des Hypes die kritische Berichterstattung zunimmt. Nach dem PR Schreiber unzähligen Lobeshymnen auf Second Life verfasst haben, die dann wieder von anderen Schreibern ungeprüft übernommen wurden, kommen nun vermehrt kritische Berichterstatter zu Gehör.

Was besonders auffällt: im Feld kritischen Berichterstattung gibt es sehr gut recherchierte  Artikel, die zeigen wie gutes journalistisches Handwerk sauber umgesetzt wird. Das lässt für die schreibende Zunft noch hoffen. An dieser Stelle möchte ich besonders den Artikel von Marc Hofer in der SZ hervorheben: Der geplatzte Traum vom zweiten Leben.

4 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *