Warum Wii einfach nur gut ist…

Als ich mir die Wii Spielekonsole von Nintendo neulich gekauft hatte, dachte ich nur: Au jetzt kriege ich Ärger mit meiner Frau!

Okay mittlerweile donnert mir meine Frau beim Wii Tennisspielen einen Schmetterball nach dem anderen und haut im Boxen alle Gegner in der ersten Runde K.O.

Nintendos Wii ist nicht ohne Grund eine der erfolgreichsten Spielkonsolen. Die interaktive Steuerung eröffnet ein wirklich neues Spielerlebnis. Wer Wii Sports spielt, sollte zerbrechliche Gegenstände im Umfeld meiden. Zwar kann die Grafik der Wii im Vergleich zur XBox oder PS3 nicht wirklich mithalten, aber das interaktive Spielerlebnis macht diesen Makel wett. Zumal die körperliche Interaktion mit dem Spiel wirklich ein neues Erlebnis ist, während andere Konsolen stets gleiche Spielerlebnisse mit „nur“ besserer Grafik liefern.

Nintento's Wii Sports

Während Sony mit der PS3 extrem auf technische Features setzt, und damit auf die Schnauze fliegt, hat sich Nintendo mit der Wii auf das Prinzip „keep it simple“ konzentriert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Wii ist technisch zwar nicht so üppig ausgestattet, wie die Konsolen von Sony und Microsoft dafür aber deutlich günstiger. Und mal ehrlich: warum soll ich für eine Technologie wie Blue-Ray deutlich mehr für eine Konsole bezahlen, wenn ich dieses nicht benötige.

Nun aber zurück zur Wii.

Keep it simple ist das Motto der Wii. Und tatsächlich das Gerät ist klein, schlicht und handlich. Die Installation und Aufstellung ist kinderleicht. In Betrieb genommen ist das grafische Benutzerinterface der Wii verständlich, übersichtlich und einfach zu bedienen. Oma und Opa können mit einer Wii umgehen. Eine Zielgruppe von Nintendo, die mit speziellen Spielen, wie Gehirnjogging bedient wird. Chapeau!

Ausserdem schielt Nintendo mit der Wii nicht nur auf den Spielemarkt. Eine an das Internet angeschlossene Wii ermöglicht mehr als nur spielen. Jede verkaufte Wii ist eine potentielle Setop-Box für IPTV und weitere Internetdienste. Nintendo platziert mit jeder Wii einen Zugangskanal zu solchen Diensten und macht damit Anbietern von Setop-Boxen und IPTV zukünftig einen dicken Strich durch die Rechnung. Mit Spannung dürfen wir also Beobachten, wie Nintendo die Marktposition von weltweit über 9 Millionen verkaufter Wiis (Stand Juli 2007) in neue Geschäftsmodelle umsetzen wird.

7 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *