Yigg vermisse ich nicht

Die letzten 4 Wochen war ich mit meinem besten, schönsten und anstrengendsten Projekt beschäftigt (dazu später mehr). So ist der Relaunch von Yigg.de vollkommen an mir vorüber gegangen.

Nun habe ich mir heute die neue Yigg-Seite angeschaut und… ja was soll man da sagen? Orange!

Mich wundert es nicht, dass der Relaunch zu einem Sturm von negativen Kommentaren geführt hat. Die neue GUI sieht wirklich unübersichtlich und unelegant aus. Auf den Punkt gebracht: einfach Scheiße. Oder wie der Blog Anwälte in Vulkane werfen so schön schreibt:

Führende deutsche Social News Community sucht arbeitslosen Bauschlosser zwecks Erstellung eines Templates. Erfahrungen im Sackhüpfen, Eierlauf und Seilspringen von Vorteil.

Schade, ich fand bislang, das Yigg ein wirklich gelungene Adaption der Idee von Digg war. Yigg hatte es geschafft sich mit eigenen Ideen aus dem Schatten des großen Vorbild zu lösen. Und nun das. Dieser Relaunch war kein großer Wurf, eher ein Desaster.

Die beste Analyse zum misratenen Yigg-Relaunch gibt es bei Selbständig im Netz.

One comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *